LEBENSABSCHNITTE - ZAHNSPANGEN

Die Wahl des richtigen Kieferorthopäden

Teilen

Wann zum ersten Mal zum Kiefernorthopäden

Zunächst einmal – warten Sie nicht, bis Ihr Kind „alt genug" für eine Zahnspange ist bevor Sie nach einem Kieferorthopäden suchen. Es wird empfohlen, bei allen Kindern bis zum 7. Lebensjahr die Zahnstellung zu kontrollieren.

Wenn man eine Zahnspange bekommt, geht man jedoch für mehrere Jahre eine große Verpflichtung einem Kieferorthopäde gegenüber ein, scheuen Sie sich also nicht, den Arzt zu suchen, der am besten für Sie passt, auch wenn Sie schon zu einem früheren Zeitpunkt mit einem anderen Arzt gesprochen haben. Der richtige Kieferorthopäde kann den ganzen Prozess viel einfacher machen.

Fragen Sie zuerst Ihren Zahnarzt und Freunde nach persönlichen Empfehlungen. Das Programm wurde entwickelt, um Kinder zwischen den Terminen bei der Stange zu halten. Wenn das für Sie interessant klingt, klicken Sie hier, um eine Praxis zu finden, die am OrthoEssentials-Programm von Crest und Oral B teilnimmt. Sobald Sie einige Empfehlungen gesammelt haben, nehmen Sie sich Zeit, um die möglichen Kieferorthopäden zu befragen.

Fragen, die Sie der potenziellen Praxis stellen können:

  • Wie viele Kieferorthopäden arbeiten in dieser Praxis?

Empfohlene Behandlung:

  • Was ist im Plan alles enthalten?

  • Wann ist der beste Behandlungszeitpunkt im Leben meines Kindes?

  • Was genau muss getan werden?

  • Was sind meine Optionen?

  • Was sind die Folgen, wenn die Behandlung nicht jetzt durchgeführt wird?

Zeitplan:

  • Wie oft ist ein Arztbesuch nötig?

  • Wie lang wird die gesamte Prozess dauern?

Pflege zu Hause:

  • Wie arbeitet die Praxis, um die Bedeutung von guter Mundhygiene zu Hause zu verdeutlichen?

Praxiszeiten:

  • Wie sind Ihre Praxiszeiten? (Viele Kieferorthopäden haben eingeschränkte Praxiszeiten, was bedeutet, dass arbeitende Eltern sich Urlaub nehmen und die Kinder aus der Schule genommen werden müssen.)

Erfahrung:

  • Wie lange praktizieren Sie schon?

Finanzen:

  • Wie viel wird die Behandlung kosten?

  • werden die Behandlungskosten ermittelt?

  • Umfasst Ihr Kostenvoranschlag alle Kosten vom Anfang bis zum Ende?

  • Gibt es zusätzliche Gebühren während der Behandlung?

  • Welche Nachbehandlung, beispielsweise lose Zahnspangen sind enthalten, nachdem die feste Zahnspange entfernt wurde?

  • Welche Krankenkassenverträge haben Sie?

Referenzen:

  • Bieten Sie Referenzen von früheren oder derzeitigen Patienten?

Neben der Befragung des Kieferorthopäden achten Sie auch auf die gesamte Praxis. Wirken die Dentalhygieniker freundlich? Kann man mit den Praxismitarbeitern gut zusammenarbeiten? Sind sie flexibel bei der Terminplanung?

Fragen Sie abschließend Eltern oder andere Patienten nach ihren Erfahrungen. Zum Beispiel:

  • Nimmt sich der Arzt ein paar Minuten zusätzlich Zeit für Kinder, die unachtsam oder ungeduldig sind, um dazu beizutragen, das Ergebnis zu verbessern?

  • Wie gut sind der Kieferorthopäde und die Praxis für Rückfragen erreichbar?

  • Wie geht man mit Notfällen um?