DER ZUSAMMENHANG ZWISCHEN IHRER MUNDGESUNDHEIT UND IHRER ALLGEMEINEN GESUNDHEIT

Der Mund ist die Pforte zum Körper. Zahnfleischprobleme, insbesondere Entzündungen entlang des Zahnfleischsaums, können Ihr Risiko erhöhen, an ernsthaften gesundheitlichen Problemen zu erkranken.  

WUSSTEN SIE DAS?
Die WGO schätzt, dass weltweit fast 3,5 Milliarden Menschen an Munderkrankungen leiden. Mit der richtigen Mundpflege können Sie dazu beitragen, diese Statistik zu senken.
Plaque-Ablagerungen können Karies und Zahnfleischprobleme verursachen und sich sogar über den Mund hinaus ausbreiten
Plaque-Aufbau am Zahnfleischrand entlang lässt Mundbakterien wie P. gingivalis gedeihen
Diese Bakterien erzeugen Toxine, die zu Entzündungen führen und sich im Körper ausbreiten können

EIN GESUNDER LEBENSSTIL BEGINNT AM ZAHNFLEISCHRAND

Bakterien-Plaque kann zu ernsthaften Zahnfleischproblemen führen, die mit einer Vielzahl anderer Gesundheitsprobleme in Verbindung gebracht werden. Tatsächlich ist Parodontitis die Zahnfleischentzündung, bei der die Wissenschaft den stärksten Zusammenhang zwischen Mundgesundheit und einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen gefunden hat.

MUNDGESUNDHEIT UND DIABETES 

Viele mit Diabetes lebende Menschen sind es gewohnt, mit mehreren Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Da sie ständig ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren müssen, liegt es nahe, dass eine gute Mundhygiene für alle Diabetiker von zentraler Bedeutung sein sollte.

Experten haben eine interessante Wechselbeziehung zwischen Diabetes und Parodontitis entdeckt.  

MUND- UND HERZGESUNDHEIT 

Menschen mit Zahnfleischproblemen haben ein höheres Risiko, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln.

  Finden Sie heraus, wie Plaque auf Ihren Zähnen mit Plaque in Ihren Arterien verbunden sein kann.  

MUNDGESUNDHEIT UND SCHWANGERSCHAFT 

Während der Schwangerschaft kümmern sich Frauen naturgemäß mehr um ihre eigene als auch um die Gesundheit ihres Babys. Von der morgendlicher Übelkeit über die Einnahme zusätzlicher Vitamine bis hin zur Überprüfung ihrer Ernährung haben sie viele Dinge zu beachten.

Aber vielleicht steht eine wichtige Sache nicht ganz oben auf der Liste ihrer Überlegungen: die Mundgesundheit. Erfahren Sie, wie die Schwangerschaft den Mund anfälliger für Zahnfleischprobleme machen kann.  

MUND- UND HIRNGESUNDHEIT 

Von Alzheimer und Demenz sind weltweit über 35,6 Millionen Menschen betroffen, wobei sich die Zahl voraussichtlich alle 20 Jahre verdoppeln und bis 2050 über 115 Millionen Menschen heimsuchen wird.

Es mag Sie jedoch überraschen, zu erfahren, dass es einen Zusammenhang zwischen der Mundgesundheit, insbesondere Zahnfleischerkrankungen, und dem Verlust kognitiver Fähigkeiten des Gehirns geben könnte.  

BÜRSTEN SIE IHRE ZÄHNE MIT ZINNFLUORID:

Zinnfluoridhaltige Zahnpasta hilft, Ihr Zahnfleisch vor bakterieller Plaque zu schützen.

SCHALTEN SIE UM AUF ELEKTRISCH:

Entfernen Sie 100 % mehr Plaque als mit einer herkömmlichen Handzahnbürste und sorgen Sie so für eine bessere Zahnreinigung.

GURGELN SIE ZUR VERSTÄRKUNG:

Mundspülungen mit bioverfügbarem Cetylpyridiniumchlorid (CPC) in einer Konzentration von 0,07 % helfen, Plaque zu reduzieren.

Schützen Sie Ihre Mundgesundheit mit einem ganzheitlichen Mundpflegeprogramm für einen glücklichen, gesunden Mund und Körper:

ZAHNSEIDE HILFT AUCH:

Plaque versteckt sich auch zwischen den Zähnen, wo keine Zahnbürste hinkommt. Kombinieren Sie herkömmliche Zahnseide mit einer Munddusche, um Plaque-Ansammlungen in engen Zwischenräumen zu reduzieren.

HALTEN SIE IHRE ZAHNARZTBESUCHE EIN:

Gehen Sie regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen und professionellen Zahnreinigungen zu Ihrem Zahnarzt.
 LERNEN SIE UNSERE EXPERTEN KENNEN