LEBENSABSCHNITTE - ERWACHSENE

Die Pflege von Zahnprothesen

Teilen

Mit der richtigen Pflege und regelmäßigen Besuchen beim Zahnarzt (mindestens einmal jährlich) werden Sie sich schnell an Ihre neue Zahnprothese gewöhnen. Ihre Zahnprothese hält länger und passt besser, wenn Sie sorgsam mit ihr umgehen. Finden Sie hilfreiche Tipps zum Reinigen von Zahnprothesen, um Ihr schönstes Lächeln möglichst lange beizubehalten.

Reinigen von Zahnprothesen

Plaque kann sich auch auf Zahnprothesen bilden, genau wie auf natürlichen Zähnen. Wenn sie nicht täglich herausgenommen werden, können Zahnprothesen auf Dauer weniger weiß und strahlend aussehen. Wichtig ist auch, Ihre Zahnprothese mit einer speziell dafür vorgesehenen Bürste zu reinigen und sie zur Vermeidung von unangenehmen Gerüchen täglich in einer Reinigungslösung einzulegen.

  1. Reinigen Sie Ihre Zahnprothese über einem Waschbecken, das mit Wasser gefüllt ist. So kann sie nicht beschädigt werden, falls sie versehentlich fallen gelassen wird.

  2. Spülen Sie die Zahnprothese gründlich mit warmem Wasser, um lose Speisereste zu entfernen. Spülen Sie Ihre Zahnprothese nach jeder Mahlzeit mit Wasser.

  3. Verwenden Sie Gebissreiniger. (Herkömmliche Zahnpasta, Bleiche, Essig und Seife sind nicht für die Reinigung von Zahnprothesen geeignet; sie können sie unter Umständen sogar beschädigen. In verkratzten Zahnprothesen können sich unschöne Plaquebakterien ansammeln, die für einen unangenehmen Geruch sorgen. Aggressive Produkte wie Bleichmittel können sogar die rosafarbenen Teile Ihrer Zahnprothese weiß färben.)

  4. Befeuchten Sie eine Prothesenbürste (keine Zahnbürste mit weichen Borsten), um alle Oberflächen Ihrer Zahnprothese sanft zu säubern. Wenn Sie zu kräftig bürsten, können Plastik- oder Metallteile beschädigt werden. Achten Sie darauf, keine Bestandteile zu verbiegen. Spülen und bürsten Sie Ihre Prothese in sauberem, warmem Wasser.

  5. Reinigen Sie Ihr Zahnfleisch, Ihre Zunge und Ihre natürlichen Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta, bevor Sie Ihre Zahnprothese wieder einsetzen. So entfernen Sie Plaque von Ihren Zähnen, regen die Blutzirkulation in Ihrem Mund an und pflegen eine gute Mundgesundheit.

  6. Für ein besonders frisches Gefühl im Mund können Sie nach dem Zähneputzen mit Mundspülung gurgeln.

Herausnehmen der Zahnprothese

Gehen Sie sorgsam mit Ihrer Zahnprothese um:

  1. Spülen Sie den Mund mit warmem Wasser oder Mundwasser.

  2. Füllen Sie das Waschbecken mit warmem Wasser oder legen Sie ein gefaltetes Handtuch hinein, wenn Sie Ihre Prothese bearbeiten. Dann wird sie nicht beschädigt, wenn sie versehentlich ins Waschbecken fällt.

  3. Entfernen Sie Zahnprothesen am Oberkiefer, indem Sie den Daumen an die Vorderzähne halten und gleichzeitig nach oben und außen Richtung Nase drücken.

  4. Zahnprothesen am Unterkiefer nehmen Sie heraus, indem Sie vorsichtig an der Prothese ziehen und sie dann durch Schaukelbewegungen entfernen.

  5. Wenn Sie Ihre Zahnprothese nicht tragen, legen Sie sie in kühles Wasser oder in eine Gebissreinigungslösung, damit sie nicht austrocknet. Seien Sie vorsichtig mit Reinigungslösungen, wenn Ihre Zahnprothese mit Metallteilen ausgestattet ist; die Lösungen könnten dafür sorgen, dass das Metall anläuft. Und legen Sie Ihre Zahnprothese nicht in heißes Wasser, da sie sich sonst verziehen könnte.

  6. Nehmen Sie Ihre Zahnprothese – sowohl Voll- als auch Teilprothesen – jede Nacht heraus. So kann sich das Zahnfleisch unterhalb der Prothese etwas erholen

Professionelle Pflege

Wenn Sie gut auf Ihre Zahnprothese achten, können Sie sie fünf bis sieben Jahre lang verwenden, bevor ein Ersatz notwendig wird. Besuchen Sie alle sechs Monate Ihren Zahnarzt, um den Zustand und die Passform Ihrer Prothese kontrollieren zu lassen und um Anzeichen von Reizungen oder Zahnfleischentzündungen festzustellen, damit diese unverzüglich behandelt werden können.

Er beantwortet sicherlich gerne all Ihre Fragen und gibt Ihnen Ratschläge in Bezug auf Ihre Mundhygiene. Selbst bei optimaler Mundpflege können natürliche Veränderungen in Ihrem Mund dafür sorgen, dass Ihre Prothese nach mehreren Jahren neu angefertigt werden muss. Denn der Knochenkamm, auf dem Ihre Zahnprothese aufliegt, schrumpft im Laufe der Zeit. Die Passform Ihrer Zahnprothese sollte alle paar Jahre überprüft werden; womöglich muss sie neu unterfüttert oder ihre Basis muss erneuert werden. Eine ganz neue Zahnprothese sollte alle fünf bis zehn Jahre angefertigt werden. Wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt oder Prothetiker, wenn Sie feststellen, dass Ihre Prothese anders sitzt oder sich anders anfühlt. Ihr Zahnpflegeexperte kann Ihnen dann sagen, ob Sie eine Anpassung, eine Unterfütterung oder eine ganz neue Prothese benötigen.