LEBENSABSCHNITTE - ZAHNSPANGEN

Feste Zahnspange einsetzen

Teilen

Wie lange dauert der gesamte Prozess?

  • Bei den meisten Zahnspangen dauert es 1-2 Stunden.

Was wird der Kieferorthopäde tun?

  • Zuerst wird der Kieferorthopäde die Zähne gründlich reinigen und trocknen. Dann wird er oder sie Bonding-Kleber auftragen und die Brackets (die kleinen Metall- oder Keramikvierecke) befestigen. Der Kleber schmeckt nicht gut, ist aber harmlos. Schließlich befestigt der Kieferorthopäde den Bogen (den Draht, der Ihre Zähne verbindet) in den Brackets und sichert ihn mit Gummibändern.

Ist das schmerzhaft? Für wie lange?

  • Das Einsetzen tut nicht weh, aber Ihre Zähne und der Mund werden danach wund sein. Stellen Sie sich darauf ein, dass die Zähne und der Mund ungefähr eine Woche schmerzen werden.

Tipps gegen die Schmerzen

  • Essen Sie an den ersten ein bis zwei Tagen weiche Nahrungsmittel – Suppe, Kartoffelbrei, Joghurt, Milchshakes, Apfelmus, Rührei, etc.

  • Nehmen Sie – wenn nötig – rezeptfreie Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen.

  • Verwenden Sie kieferorthopädisches Wachs (Sie erhalten es in der Praxis des Kieferorthopäden oder in der Apotheke), um in den ersten Wochen der Behandlung wunde Stellen im Mund zu vermeiden. Verwenden Sie so viel Wachs wie nötig ist, damit Sie sich wohl fühlen. Zum Auftragen drücken Sie einfach das Wachs zwischen den Findern flach und drücken es auf die Brackets, die Sie stören.

  • Saugen Sie nicht an den wunden Stellen im Mund und berühren Sie sie und die Zähne nicht mit der Zunge oder mit den Fingern. Sie sind sehr empfindlich und werden umso mehr schmerzen, je mehr Sie sie berühren.

  • Meiden Sie säurehaltige Speisen und Getränke (wie z. B. Zitrussäfte oder Tomatensauce), die Ihre wunden Stellen im Mund irritieren werden.

  • Wunde Stellen im Mund können auch dadurch entstehen, dass Sie sich versehentlich in die Innenseite der Wange beißen, wenn Sie die Zahnspange noch nicht gewöhnt sind. Diese Wunden sollten schnell heilen und das Problem sollte verschwinden, sobald Ihr Mund etwas abgehärtet ist.

  • Versuchen Sie ein rezeptfreies orales Anästhetikum wie Anbesol oder Orajel, um die schmerzenden Stellen vorübergehend zu betäuben. Geben Sie eine kleine Menge des Anästhetikums auf ein Wattestäbchen und tragen Sie es direkt auf die wunden Stellen auf. Durch das Gel wird die Stelle betäubt und die Schmerzen werden für eine begrenzte Zeit vollständig beseitigt. Diese Methode ist besonders wirksam, wenn Sie abends einschlafen wollen, die Wirkung des Gels wird bis zum Morgen abklingen.

  • Auch Ihre Lippen und Ihr Zahnfleisch können wunde Stellen bekommen, weil sie noch nicht an die Rauigkeit der Zahnspange gewöhnt sind. Eine schwache Salzwasserlösung (1/2 Teelöffel in einer Tasse Wasser) hilft, die Reizung zu lindern. Spülen Sie den Mund mehrmals täglich mit warmem Salzwasser.

  • Seien Sie versichert, dass es besser wird. Sobald sich Ihr Mund nach einer Weile daran gewöhnt hat, werden die Schmerzen und die Reizung verschwinden – dann wird alles einfacher.

Wie lange wird es dauern, bis ich mich an die Zahnspange gewöhnt habe?

  • Die meisten Patienten haben sich nach einem Monat komplett an die Zahnspange gewöhnt. Nach sechs Monaten, manchmal sogar früher, bemerken sie nicht einmal mehr, dass sie da ist. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass die Zähne gelegentlich aus keinem ersichtlichen Grund zu schmerzen beginnen – das ist normal und sollte schnell wieder aufhören. Nehmen Sie – wenn – nötig rezeptfrei erhältliche Schmerzmittel.