LEBENSABSCHNITTE - ZAHNSPANGEN

Essen mit Zahnspange

Teilen

Was Sie mit einer Zahnspange essen können

Ob Sie eine Zahnspange tragen oder nicht, um rundum gesund zu bleiben, spielt eine ausgewogene Ernährung immer eine wichtige Rolle. Gesunde, harte Lebensmittel wie Karotten und Äpfel sollten Sie in kleinere Stücke schneiden. Dadurch ist es weniger wahrscheinlich, dass Sie die Zahnspange beschädigen.

Was Sie mit einer Zahnspange nicht essen können

Wenn Sie allerdings eine Zahnspange tragen, ist es wichtig, bestimmte Lebensmittel zu meiden, die das Kariesrisiko erhöhen oder Ihre Zahnspange beschädigen können. Schränken Sie sich ein, was Süßigkeiten, Chips und kohlensäurehaltige Getränke angeht. Zucker- und stärkehaltige Lebensmittel führen zur Bildung von Plaque-Säuren, die Karies verursachen und Zahnfleischentzündungen begünstigen können. Klebrige und zähe Süßigkeiten wie Karamellbonbons können außerdem die Drähte beschädigen und eine Lockerung der Zahnspange bewirken. Diese können nicht nur schmerzhaft sein, sondern auch die Behandlung verlängern. Anders gesagt: Wenn Sie sich nicht an die Regeln halten, werden Sie Ihre Zahnspange länger haben.

Verzichten Sie auf:

  • Karamellbonbons und klebrige Schokoriegel

  • Erdnussbutter, die sehr klebrig ist oder ganze Stücke enthält

  • Harte Bonbons

  • Nüsse

  • Kaubonbons, Toffees und Gummibärchen

  • Popcorn

  • Kaugummi

Seien Sie vorsichtig bei folgenden Nahrungsmitteln:

  • Weiches Brot wie Bagels – teilen Sie es in kleine Stücke

  • Chips – essen Sie sie langsam und einen nach dem anderen

  • Maiskolben – schneiden Sie den Mais vom Kolben ab

  • Äpfel und Karotten – schneiden Sie sie in kleine Stücke

  • Zuckerhaltige und kohlensäurehaltige Getränke – verzichten Sie darauf wann immer es möglich ist, denn zu viel von diesen Getränken kann Karies verursachen.

Verzichten Sie auf harte, knusprige Snacks. Knabbereien wie Popcorn, Nüsse und harte Bonbons können Zahnspangen zerbrechen lassen oder deren Wirkung schwächen. Und schließlich: Kauen Sie nicht auf harten Gegenständen wie Eis, Füllfedern und Stiften oder Fingernägeln.