BEDINGUNGEN - KARIES UND ZAHNSCHÄDEN

Diese Arten von Karies sollten Sie kennen

Teilen

Die drei Arten der Karies

Wenn Plaque nicht konsequent im Zuge der regelmäßigen Zahnpflege, d. h. beim täglichen Zähneputzen und mithilfe von Zahnseide, entfernt wird, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich an Ihren Zähnen Karies bildet. Suchen Sie regelmäßig eine zahnärztliche Praxis auf, gehen Sie zum Zahnarzt oder Dentalhygieniker, damit er oder sie Ihre Zähne auf etwaige Erkrankungen wie Karies oder auf Symptome von Zahnfleischentzündung hin untersuchen kann.

Karies ist nicht gleich Karies. Ihr Zahnarzt kann Ihnen nach der Untersuchung Ihrer Zähne mit seinen Dentalinstrumenten sagen, an welcher Art von Karies Sie leiden. Zudem kann er sich die von Karies befallenen Bereiche auch durch eine Röntgenuntersuchung bestätigen lassen.

Die drei Arten der Karies sind:

  • Zahnhalskaries. Diese Art der Karies ist die häufigste bei älteren Erwachsenen, die eher mit Zahnfleischrückgang zu kämpfen haben. Diese Karies tritt an der Oberfläche des Zahnhalses auf.

  • Grübchen- und Fissuren Karies. Diese Art der Karies tritt an den Kauflächen der Backenzähne auf. Mit der richtigen Putztechnik kann man gegen diese Art Karies vorgehen. Wenn Sie allerdings nicht konsequent bei Ihrer Mundhygiene am Ball bleiben, kann diese Art von Karies schnell zu einem ernsten Problem werden.

  • Oberflächenkaries. Diese Art von Karies tritt auf der flachen Außenseite der Zahnoberfläche auf, wenn Bakterien nicht entfernt werden und sich Plaque festsetzt. Es ist hilfreich zu wissen, dass diese Art von Karies durch regelmäßige und korrekt durchgeführte Zwischenzahnreinigungen und mithilfe von fluoridhaltiger Zahnpasta behandelt werden kann.

Auch wenn Sie den Eindruck haben, dass sich bei Ihnen Karies bildet, reinigen Sie weiterhin Ihre Zähne. Sogar wenn Sie bei der Verwendung von Zahnseide und beim Putzen Schmerzen verspüren, ist es wichtig, auch die empfindlichen Stellen nicht auszusparen. Verwenden Sie eine Zahnbürste mit weichen Borsten, weiche Zahnseide und warmes Wasser.