BEDINGUNGEN - ZAHNSTEIN UND PLAQUE

Kann Kaugummi kauen gegen Plaque helfen?

Teilen

Kaugummi kauen kann dabei helfen, die Entstehung von Plaque zu verhindern

Kann Kaugummi kauen gut für die Zähne sein? Die Antwort lautet: ja, wenn es das richtige Kaugummi ist. Kaugummi kauen kann Zahnschäden vorbeugen, solange es zuckerfrei ist. Das Kauen von Kaugummi sorgt dafür, dass mehr Speichel gebildet wird. Der Speichel hilft, einen Teil der Säuren zu neutralisieren und wegzuspülen, die sich während der Aufspaltung der Nahrung in Ihrem Mund bilden. Wenn Sie nach einer Mahlzeit Kaugummi kauen, könnten Sie daher durchaus einen Beitrag zum Schutz Ihrer Zähne und zu Ihrer Mundgesundheit im Allgemeinen leisten.

Eltern können diesen Mundhygiene-Tipp an Kinder und Jugendliche weitergeben, die gerne Kaugummi kauen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass das Kaugummi zuckerfrei ist. Ein zuckerhaltiges Bubble Gum kann die gegenteilige Wirkung haben und die Entstehung von Plaque auf den Zähnen fördern.

Sie sollten jedenfalls nicht vergessen (und auch Ihren Kindern in Erinnerung rufen), dass das Kauen von Kaugummi, selbst wenn es sich um zuckerfreies Kaugummi handelt, kein Ersatz für die regelmäßige Mundhygiene ist. Diese besteht aus zweimal täglichem Zähneputzen und täglicher Zahnzwischenraumpflege mit hochwertiger Zahnseide.