BEDINGUNGEN - ZAHNFLEISCHGESUNDHEIT

Burning-Mouth-Syndrom

Teilen

Ein unangenehmes, brennendes Gefühl im Mund ist nicht unüblich und kann im Zusammenhang mit zahlreichen Erkrankungen stehen, wenn es gemeinsam mit anderen Symptomen auftritt. Bis zu 15 % der älteren Patienten erleben jedoch ein brennendes Gefühl im Mund trotz Abwesenheit sonstiger sichtbarer Symptome. Diese Erkrankung wird als Stomatodynie oder Burning-Mouth-Syndrom kategorisiert

Ursachen des Burning-Mouth-Syndroms

Obwohl keine sichtbaren Belege für die Erkrankung existieren, wurden psychologische Probleme wie emotionaler Stress, Angststörungen und Depression, hormonelle Erkrankungen bei postmenopausalen Frauen sowie neurologische Auffälligkeiten allesamt als mögliche Faktoren identifiziert, die zum Burning-Mouth-Syndrom beitragen können.

Symptome des Burning-Mouth-Syndroms

Symptome von Stomatodynie sind unter anderem:

  • ein chronisches brennendes Gefühl auf der Zunge, dem Gaumenbogen, den Lippen oder der Mundoberfläche zwischen Zahnfleisch und Lippen,

  • ein trockenes Mundgefühl

  • unangenehmes Kribbelgefühl

  • veränderter Geschmacks- oder Geruchssinn.

Burning-Mouth-Syndrom wird durch Ausschluss sonstiger Faktoren diagnostiziert, welche zu einem brennende Gefühl im Mund beitragen können. Diese Faktoren können unter anderem Medikamente, Typ-2-Diabetes, Allergien und Vitaminmangel sein.

Behandlung von Stomatodynie

Der erste Schritt bei der Behandlung von Stomatodynie ist, sämtliche lokalen beeinflussenden Faktoren, wie etwa Infektionen, Mundpflegeprodukte und scharfes Essen zu beseitigen. Es werden alkoholfreie Mundpflegeprodukte mit einem niedrigen Anteil von Zusatz- und Geschmacksstoffen empfohlen, ebenso wie zuckerfreie Süßigkeiten und Kaugummi sowie entkoffeinierte Getränke. Behandlungen wie Stress-Management, Yoga, Psychotherapie und moderate Bewegung konnten nachweislich ebenfalls zu einer Verringerung der Schmerzintensität beitragen.

Abhängig von Ihren Symptomen können einige zur Behandlung von Angststörungen eingesetzten Antidepressiva neben topischen Ansätzen ebenfalls zur Behandlung von Burning-Mouth in Betracht gezogen werden.

Obwohl die Stomatodynie normalerweise mild verläuft, kann sie doch kräftezehrend sein. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Zahnpflegespezialisten aufzusuchen, wenn bei Ihnen eine Art von brennendem Gefühl im Mund auftritt.