BEDINGUNGEN - ANDERE MUNDGESUNDHEITSZUSTÄNDE

Was ist Ptyalismus?

Teilen

Wissenswertes über Ptyalismus 

Ptyalismus ist der Fachbegriff für überhöhten Speichelfluss. Ptyalismus kann theoretisch bei jedem auftreten, allerdings sind häufig schwangere Frauen davon betroffen, insbesondere im ersten Trimester. Am ehesten sind davon schwangere Frauen betroffen, die unter starkem Brechreiz und morgendlicher Übelkeit leiden. (Der Fachbegriff dafür lautet Hyperemesis gravidarum.)

Ursache von Ptyalismus

Die genaue Ursache von Ptyalismus während der Schwangerschaft konnte noch nicht ermittelt werden. Es ist aber wahrscheinlich, dass Hormone damit zu tun haben. Frauen, die an Übelkeit leiden, versuchen seltener zu schlucken, wodurch sich mehr Speichel im Mund sammeln kann. Das Sodbrennen und die Übelkeit können die Speicheldrüsen dazu anregen, mehr Speichel zu produzieren, um die Speiseröhre damit auszukleiden und den Hals und Rachen vor Reizungen zu schützen, die durch häufiges Erbrechen entstehen.

Behandlung von Ptyalismus

Es gibt kein Allheilmittel für Ptyalismus. Hier finden Sie ein paar Lösungsansätze, die Ihnen helfen können, das Problem in den Griff zu bekommen.

  • Putzen Sie Ihre Zähne.Während der Schwangerschaft sollten Sie ohnehin gut auf Ihre regelmäßige Mundhygiene achten, um Zahnfleischentzündungen vorzubeugen. Wenn Sie sich mehrmals täglich die Zähne putzen und eine Mundspülung verwenden, vermeiden Sie überflüssigen Speichel, weil es Ihnen leichter fällt, ihn herunterzuschlucken.

  • Trinken Sie Wasser. Nehmen Sie häufig kleine Schlucke Wasser. Das hilft Ihnen, den überflüssigen Speichel hinunterzuschlucken, ohne dass dadurch Ihre Übelkeit verstärkt wird.

  • Achten Sie auf die richtige Ernährung. Versuchen Sie, kleinere aber häufigere Mahlzeiten zu sich zu nehmen und vermeiden Sie Lebensmittel wie Weißbrot, die viel Stärke enthaltenKauen Sie Kaugummi. Wenn Sie zuckerfreien Kaugummi kauen oder harte, zuckerfreie Bonbons lutschen, fällt es Ihnen leichter, den Speichel herunterzuschlucken.