WIESO ORAL-B? - ORAL-B ZAHNPASTA

Anzeichen von allergischen Reaktionen auf Zahnpasta

Teilen

Anzeichen von allergischen Reaktionen auf Zahnpasta

Vom Nickel im Knopf Ihrer Jeans bis hin zu den Kräuterzusätzen in Ihrer teuren Feuchtigkeitscreme – praktisch jedes Produkt, das Sie verwenden, könnte potenziell eine allergische Reaktion auslösen.

Die Inhaltsstoffe von Zahncremes stehen aber auf der Liste der potentiellen Allergene ganz weit unten.

Auch wenn schon von allergischen Reaktionen berichtet wurde, die mit Inhaltsstoffen von Zahnpasta in Verbindung gebracht wurden, sind diese selten. Der niedrige Grad der Sensibilisierung trägt bei den meisten Inhaltsstoffen von Zahncremes zum seltenen Auftreten von Allergien bei. Die Inhaltsstoffe von Zahncremes unterliegen einem ständigen Wandel, da die Unternehmen ihre Formeln immer wieder verbessern, um sie sicherer und wirksamer zu machen.

Häufig vorkommende Aromastoffe wie Pfefferminzöl können allerdings durchaus zu allergischen Reaktionen führen. Diese fallen in den meisten Fällen allerdings eher harmlos aus und verschwinden, sobald Sie zu einer anderen Zahnpasta wechseln. Ein Bericht aus Dänemark, der 1998 in der Zeitschrift Contact Dermatitis veröffentlicht wurde, schilderte beispielsweise den Fall einer Person, die in Folge einer Kontaktallergie auf das in einer Zahnpasta enthaltene Öl der Grünen Minze an extrem aufgesprungenen Lippen (Cheilitis) litt.

Wenn bei Ihnen allergische Reaktionen wie Schwellungen, Rötungen, Trockenheit oder Infektionen im Mund auftreten, sollten Sie unverzüglich Ihren Zahnarzt konsultieren, um Zahnfleischentzündungen auszuschließen und über den Wechsel zu einer anderen Zahnpasta zu sprechen. Möglicherweise stellt sich heraus, dass es sich nicht um eine Allergie handelt, sondern dass Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch einfach empfindlich sind. Falls dies der Fall ist, können eine nur sanft aromatisierte Zahnpasta und eine Zahnbürste mit weichen Borsten Abhilfe schaffen.