WIESO ORAL-B? - ORAL-B MUNDSPÜLUNG

Ihre Zahnpflege um Mundspülungen erweitern

Teilen

Wenn Sie eine Mundspülung in Ihre tägliche Zahnpflege mit einbeziehen wollen, sollten Sie sich der Eigenschaften und Wirkungsweisen von Mundwasser bewusst sein.

Ein Mundwasser oder eine Mundspülung stellt keinen Ersatz für die regelmäßige Mundhygiene dar, die aus zweimal täglichem Zähneputzen und täglicher Verwendung von Zahnseide besteht. Die meisten Mundspülungen sollen in erster Linie für frischen Atem sorgen. Wenn Sie an chronischem Mundgeruch (Halitose) leiden, sollten Sie jedoch Ihren Zahnarzt aufsuchen, um zu besprechen, wie Sie die Ursache Ihres Problems beheben und dieses in den Griff bekommen können.

Einige Arten von Mundspülungen, zum Beispiel jene, die Fluorid enthalten, können aber durchaus einen Beitrag zum Schutz der Zähne vor Säuren leisten, die von Plaque-Bakterien gebildet werden – sofern Sie diese verwenden, nachdem Sie sich die Zähne gründlich geputzt und Zahnseide verwendet haben. Wenn Sie sich gerade von einer Pilzinfektion oder Zahnfleischentzündung erholen, kann Ihr Zahnarzt Ihnen eine spezielle Mundspülung empfehlen.

Falls Sie jedoch nur auf der Suche nach einer Mundspülung sind, die für frischen Atem sorgt, können Sie sich auch nach Bewertungen richten oder Freunde nach deren bevorzugten Produkten fragen.Bei Mundwassern und -spülungen können Sie zwischen verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Minze und Zimt wählen. Wenn Sie mehr als eines zu Hause haben, ist für ausreichend Abwechslung gesorgt. Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, ob Ihnen der Geschmack oder die Konsistenz einer Mundspülung zusagen wird, können Sie Ihren Zahnarzt um eine kostenlose Probe davon bitten. Auch wenn die Mundspülung Karies vorbeugen, Keime abtöten oder Plaque entgegenwirken soll, können Sie sich von einem Zahnpflegeexperten beraten lassen.